Sexfilme und Sexbilder bei Sexpost

Bei Sexpost findest du für deinen Fetisch die geilsten Livecams, die schärfsten Sexbilder und sicherlich auch die abgefahrensten Sexfilme und das geilste an erotischen Geschichten.

Hast du auch schon einmal Post erhalten? Vielleicht Post mit erotischen Inhalten? Nein, der Versand der einschlägigen Versender ist damit nicht gemeint, auch wenn Freunde der erotischen Unterhaltung gern Sexfilme oder Fetisch Zubehör für den heimischen Sex dort bestellen. Wirkliche Sexpost ist leider in einer Zeit, in der der Briefverkehr immer weniger wird, seltener geworden.

Heute werden Bilder mit expliziten Motiven, also kurz gesagt Fick Bilder, nicht mehr mit der althergebrachten Post verschickt. Heute verlegt sich das Versenden von Sexpost beinahe ausschließlich ins Internet, und hier geht es heißer her als je zuvor. Hier scheinen keine Tabus mehr zu existieren, hier gibt es für jeden genau das Richtige, vom "normalen" Sex bis hin zum Fetisch Sex gibt es alles: Bilder, Sexfilme oder Chats.

erotische Geschichten am Notebook geschrieben


Sexflatrate News

Krystal Steal blondes Gift
Krystal Steal blondes Gift

Pornstar Krystal Steal der wandelnde Herzinfarkt in wasserstoffblond
Neu ab: 01.01.2014

Suesses Teeny weit offen
Suesses Teeny weit offen

Entzückende Fotos von einem Bilderbuchteeny mit roten Haaren
Neu ab: 01.01.2014


Lesbenspiele im Wald
Lesbenspiele im Wald

Geiler Videospass mit einem blonden und einem rothaarigen Lesbogirl im Wald.
Neu ab: 01.01.2014

2 gegen 2 Melonen
2 gegen 2 Melonen

Ein geiler Dreier mit einer Dessousmolli mit dicken Brüsten und Haarmuschi.
Neu ab: 01.01.2014


Wohnzimmer Nummer
Wohnzimmer Nummer

Eine geile Vögelei mit einer schon angereiften Hausfrau und ihrem Hausfreund.
Neu ab: 01.01.2014

Fussbesamung
Fussbesamung

So schöne Füsse ziehen Sperma magisch an.
Neu ab: 31.12.2013


 


Sex per E-Mail

Leider ist es heute mittlerweile fast ausgestorben, dass sich Menschen erotische Geschichten zuschicken oder gar miteinander selbst welche schreiben, die während eines Mailwechsels oder einem Chat fast von selbst entstehen. Heute sind andere Formen der Erotik per E-Mail an der Tagesordnung. Besonders beliebt zwischen Arbeitskollegen oder Freunden ist das Versenden von scharfen Bildern mit noch schärferen Frauen. Hier wird so ziemlich alles verschickt, es scheint hierbei wirklich kein Tabu zu geben. Meist sind es richtig geile Fick Bilder, die einem die guten Kollegen zukommen lassen, damit man immer ein wenig Entspannung im tristen Arbeitsalltag hat. Früher haben sich die Leute Sexbilder in den Spind gepinnt, heute halten dann solche Fetisch oder Nacktbilder auch gern mal als Desktop-Hintergrund her. Manchmal werden gerade hier Fetisch Freunde ein wenig seltsam angesehen, aber manche stehen dazu und reden offen über ihren Fetisch, das Ausstellen dieser Bilder macht ihnen auch nichts aus.

Mindestens genauso beliebt als Postanhang sind kleine Filme, die schärfer sind als mancher Porno. Da wird im Mini-Format gevögelt, dass es wirklich eine Pracht ist. Leider ist die Bildqualität oft schlecht, die Filme kurz und das Vergnügen klein. Kein Wunder, dass solche Videos kein wirklicher Ersatz für großformatige Fickfilme oder gar richtigen Sex sind, selbst wenn der Sex nur im Internet stattfindet.

Sexfilme und Livecams im Internet

Das gibt es? Na klar! *lach* Es gibt TAUSENDE von Sexseiten, die einen besser, die anderen schlechter. Aber eines haben sie in der Regel gemeinsam: sie wollen Geld verdienen, mit Ausnahme einiger weniger Seiten, die von wenigen exhibitionistisch veranlagten offenen Frauen und Männern betrieben werden. Diese haben aber auch schon entdeckt, dass sie Ihre Lust nicht nur zum Vergnügen, sondern auch zum Leben nutzen können und verkaufen Ihre Videos an einschlägige Seiten im Internet, die diese dann als geiles Sexfilm Potpourris anbieten.

Tammy beim Cybersex


Sexgeschichten - das Internet wird verbal erotisch

Die Welt denkt laut diversen Psychologen ziemlich oft an Sex. Vermuten wir mal postitives, und visuelle Reize üben nur alle 5 Minuten sexuelle Fantasien aus. Bei gerade mal 5 Milliarden erwachsenen Menschen sind das dann 7,2 Billionen versaute Gedanken am Tag. Damit könnte in Euro nicht nur die Finanzkrise 7 mal überstehen, man merkt auch im Internet dass einige Gedanken sich in geilen Sexgeschichten manifestieren. Erotische Sexgeschichten, geschrieben vom Volk für das Volk ist ein Trend der schon seit dem Anfang des Internet besteht, und seit dem unaufhaltsam seinen Siegeszug führt.

Sex im Webcam Chat

Die älteste Form Sex im Internet zu erleben, zwar nicht in körperlicher Form, dafür aber im Geiste, ist wohl der Chat. Schon zu BTX-Zeiten wurden heiße Chats geführt in der Mann und Frau anonym ihre schärfsten Fantasien ausleben konnten. Heute gibt es viele Formen der Chats. Java-Chats, HTML-Chats (bei denen die Seite ständig neu geladen wird) und Flash-Chats (fragt mich nicht wie die das machen :-)). Alle haben eines gemeinsam: Das Treffen und Kennenlernen wildfremder Personen mit eventuell der einen oder anderen gemeinsamen Vorliebe. Wurde dann festgestellt, dass die Chemie stimmt und man kann sich gut unterhalten, kann es durchaus zu sehr anregenden heißen Gesprächen führen. Oft genug kommen dabei beide Seiten auf ihre Kosten. Es ist nicht so direkt wie Telefonsex, aber der Sex über den Chat gewährleistet sogar die Anonymität der Stimme. Kein Stottern, kein Räuspern und kein erschrockenes Schlucken oder ungewolltes Kichern.

Die Krönung eines solchen Sex-Chats ist der Livecam-Sex-Chat. Hier sehen sich die Partner auch. Meist ist es so, daß diverse scharfe Girls vor der Cam agieren und sich mit den Chattern unterhalten. Sind die Wünsche der Chatter nicht allzu ausgefallen, werden sie auch von den Girls erfüllt. Auch hier bleibt Mann unerkannt und anonym für die Girls. Die Steigerung dieser Form ist der Livecam-Sex bei dem sich beide Parteien des Gespräches sehen können. Hier gibt es diverse Plattformen mit einer Vielzahl von Servern in die man sich mit seinem gewählten Namen einloggen kann und hofft, dass eine hübsche SIE einen anspricht und sich was ergibt. Diese hübschen Damen haben allerdings den Nachteil, dass diverse Versuche Gespräche mit Männern zu beginnen eigentlich damit anfangen, dass sich ihnen ein nackter Schwanz präsentiert, der versucht zu schauen, was so im Bauchnabel los ist - kein hübscher Anfang für erotische Gespräche.

Zum anderen haben diverse Männer bereits erlebt, dass die GEILE KATRIN zwar geil, aber keine Katrin ist. Wohl eher ein gefrusteter Teilnehmer der männlichen Gattung der unter Angabe von "BI" versucht, weibliche Neulinge in den Chats zu einem Blick auf seine "männliche Pracht" zu verleiten. Da lobt man sich doch Pauschalangebote, bei denen Gespräche rund um den Sex erlaubt sind und man eben nicht auf die Uhr schauen muss, wenn man mal viel Zeit hat und lange an sich rumspielen will, wenn man die Frauen live auf dem Computer sieht, wie sie dasselbe tun.

Lass dich einfach in die Welt des Sex im Internet-Zeitalter entführen. Wir wollen dir zeigen, dass Sex im Internet wirklich reizvoll sein, sei es durch Sexbilder, geile Livecam Unterhaltung in den Chats, bildschirmfüllende Sexfilme gepaart mit diversen Fetisch Neigungen oder erotische Geschichten. Im Internet ist die beste Qualität halt nicht kostenlos aber oft günstig.

Stehst du auch darauf wenns ich Paare beim Ficken fotografieren oder filmen? Fick Bilder von privat sind aktuell der Renner. Viele geile Omas machen es sich nicht mehr selbst sondern suchen sich junge Stecher im Netz. Auch würden Frauen es besonders geil finden, wenn sie steuern können was jemand beim heimlich beobachten von ihnen sieht. Liebe unter Frauen, ob Bi oder naturlesbisch, Lesben Videos machen die meisten Männer extrem scharf. Nicht alle nackte Omas sind faltig und verwelkt, es gibt auch noch die knackigen Omas ab 50 die noch Lust auf Sex haben. Kurz nach dem es die ersten Internetseiten gab, gab es auch schon Sexseiten im Netz. Nur echtes Ficken geht heute noch real, alles andere kann man fast durchweg im Cypernetz finden. Bilder bewegen sich nicht, Videos interaktieren nicht, aber auf Sexwebcams kann man zusehen, mitreden und sich auch selbst zeigen. Viele Frauen berichten uns immer wieder, dass sie beim Lesen der Geschichten nasse Höschen bekommen. Sex und Erotik sind weder aus dem Alltag noch aus dem Internet inzwischen wegzudenken, auch wenn manche Politiker das gerne hätten. Lustobjekte Nummer 1 sind immer noch pralle Brüste und Titten Livecams demzufolge auch noch weit vorn in der Beliebtheitsscala. Viele Erotikstars bekommen von ihren Fans Sexpost mit eindeutigen Angeboten und teils auch vollgespritzten Fotos. Es gibt wohl wenig seltsamere Wortschöpfungen wie z.b. Sexfrauen, was hat sich derjenige nur dabei gedacht.